Golf spielen mit Hund

Gern dürfen Sie Ihren Hund bei uns mit auf die Runde nehmen. 

Hier finden Sie Tipps und Regeln für den gemeinsamen Golfspaß.

Platz_Birdseye.jpg

Tipps und Regeln

1.

Damit Ihr Hund Sie auf der Runde begleiten kann, sollte er sicher an der Leine laufen, die gängigen Kommandos beherrschen und sich ruhig verhalten.

2.

Ihr Hund muss immer an der Leine geführt bzw. mit der Leine am Golfbag befestigt werden.

3.

Die Mitnahme des Hundes auf eine Golfrunde bedeutet nicht „Gassi gehen". Bevor Sie auf die Runde starten, sollte Ihr Hund daher nochmals alle kleinen und großen Geschäfte erledigen.

4.

Sollte es passieren, dass Ihr Hund den Golfplatz verunreinigt, beseitigen Sie die Spuren sofort. Die Mitnahme von Kotbeuteln ist Pflicht.

5.

Während eines Turniers darf Ihr Hund Sie leider nicht begleiten.

Bitte nehmen Sie Rücksicht auf Ihre Mitspieler: Einige Golfer möchten Ihre Golfrunde lieber ohne vierbeinige Begleitung absolvieren. Dies sollten Sie stets respektieren.

6.

Berücksichtigen Sie auch die Sonnen- bzw. Schattensituation auf unserem Golfplatz und nehmen Sie ausreichend Wasser für Ihren vierbeinigen Freund mit auf die Runde.

 

7.

Denken Sie daran: Mit dem Mitführen ihres Hundes übernehmen Sie die volle Haftung für alle Schäden, die Ihr Tier gegenüber Mensch und Material auf unserer Anlage anrichtet. Prüfen Sie bitte, ob Sie eine entsprechende Hunde-Haftpflichtversicherung haben.